Suchergebnisse auf Reporters.de

Suche starten:


  • Die Gretchenfrage des 21. Jahrhunderts

    Adina K. Haubner, BA
    „Wie bekomme ich Leben und Job unter einen Hut?“ ist eine der großen Vexierfragen der heutigen Arbeitswelt; bloß noch übertroffen von der Frage nach dem persönlichen Traumberuf und der praktischen Umsetzung dieses Ziels. „Work-Life-Balance“ und „Work-Life-Effectiveness“ sind heute in aller Munde, doch können diese „Organisational Tools“ wirklich halten was sie...
    Weiterlesen...
  • Darüber sollten Sie nachdenken: Lust auf einen Tapetenwechsel?

    Rosalie Winter
    ...Dekoren wie etwa Blockstreifen. Modern Retro: Altes wird neu interpretiert. Auch die 50er bis 70er Jahre des letzten Jahrhunderts erleben in diesem Jahr ein Comeback. Zunächst als Gestaltungselement für Szenebars wiederentdeckt, hält der Retro-Look nun Einzug in die privaten vier Wände. Dabei erfahren die bekannten Farb- und Gestaltungselemente ein zeitgemäßes...
    Weiterlesen...
  • Camera obscura, ein Teil der Fotogeschichte und aktuelle Kunstform

    Reinald Döring
    ...Kameras wie wir sie heute kennen, allerdings noch ohne die Möglichkeit das Bild zu fixieren. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden lichtempfindliche Materialien - beschichtete Metallplatten und Andere - verwendet um die so projizierten Bilder fest zu halten. Die moderne Fotografie war erfunden. Die [url=http://www.marjapirila.com/statement.html]Camera obscura[/url] existiert aber weiter als Kunstform...
    Weiterlesen...
  • Wieviel FDP brauchen wir noch?

    Gisbert Kühner
    ...die Liberalen 46 Jahre an der Regierung beteiligt. Seit 1949 hat sich die FDP immer wieder als Partei des marktwirtschaftlichen, rechtsstaatlichen und kulturellen Liberalismus profiliert. Aus der bürgerlichen Revolution des 18. und 19. Jahrhunderts leiten sie ihre Maxime ab: Freiheit vor Gleichheit, Markt statt Staat und Individuum statt Gemeinschaft. Seit...
    Weiterlesen...
  • Ravensburg - Stadt der Türme und Tore

    Gisbert Kühner
    ...Handelsgesellschaft stand in regen Handelsbeziehungen mit den besten Adressen in ganz Europa. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts zerstritten sich die Kaufmannsfamilien, die Handelsgesellschaft löste sich auf. Wer heute an Wirtschaftsunternehmen und Ravensburg denkt, kommt am Ravensberger Spieleverlag nicht vorbei. Gesellschaftsspiele, Puzzles und Kinderbücher haben den Namen Ravensburg weltweit bekannt gemacht....
    Weiterlesen...
  • Heidelberg – mehr als Schloss und alte Brücke

    Gisbert Kühner
    ...der Altstadt befand sich der erste Heidelberger Bahnhof, der 1840 als Kopfbahnhof erbaut wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts in einem Zeitraum von sage und schreibe 50 Jahren wurde der Bahnhof einen Kilometer nach Westen verlegt. 1955 wurde der neue Durchgangsbahnhof eingeweiht. Seit 1972 steht er als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung...
    Weiterlesen...
  • Worms - Nibelungenstadt und Kulturtourismus

    Gisbert Kühner
    ...Streifzügen entrissen. Den Namen Nibelungen erhielten die Herrscher erst als Hagen Siegfried ermordete und dessen Gold im Rhein versenkt hat. Soweit die Sage. Quellen bestätigen, dass die Burgunder im 5.Jahrhundert in Worms gelebt haben. Lange war es dann ruhig um die Nibelungen und das Nibelungenlied. Ende des 18. Jahrhunderts tauchen...
    Weiterlesen...
  • Voll Vélo!

    Marc Mühleis
    Es würde jedoch den Rahmen des Artikels sprengen, alle diese Manufaktur-Hersteller hier aufzuführen. Als europäischer Patriot, in den heutigen Zeiten nicht zu unterschätzen, habe ich stellvertretend zwei Manufakturen ausgewählt: Eine Deutsche und eine Belgische. Warum gerade diese beiden? Ganz einfach. Beide Hersteller sind für ihr puristisches, ja geradezu minimalistisches Design...
    Weiterlesen...
  • Erbach und Michelstadt - idyllische historische Städte im Odenwald

    Gisbert Kühner
    ...noch heute gut erhaltene Bergfried stammt aus der Stauferzeit. Den gotischen Helm erhielt der Turm Ende des 15. Jahrhunderts. Die Burgmannen siedelten sich in unmittelbarer Nähe des Schlossbereichs an. Die Ansiedlung war von einer heute noch teilweise erhaltenen Stadtmauer umgeben. Das Schloss zusammen mit der Altstadt, dem "Städtel", gilt als...
    Weiterlesen...
  • Lorsch - Weltkulturerbe mit Potenzial

    Gisbert Kühner
    ...Freilichtlabor karolingischer Herrenhof Lauresham bildet auf 4,1 Hektar einen idealtypischen Zentralhof des 8./9. Jahrhunderts ab. Dargestellt wird die frühmittelalterliche Gesellschaftsstruktur eines karolingischen Hofes aus dieser Zeit. Interessant ist das Gebäude-Arrangement bestehend aus Herrenhaus, Haus der Hörigen, Haus des Clericus, Frauenarbeitshaus, Backhaus, Färberhaus u.a. Dazu kommen landwirtschaftliche Nutzflächen und Gärten. Mit...
    Weiterlesen...